Über uns

Das Waldhaus ist eine sozialpädagogische Einrichtung der Jugendhilfe, die sich um schwierige Jugendliche und straffällig gewordene junge Menschen und deren Familien kümmert. Mehr als 90 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen sozial und individuell benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene in den Bereichen

  • stationäre erzieherische Hilfen (Wohngruppen mit intensiver Betreuung, Verselbständigungsgruppe, Inobhutnahme, Intensivpäd. Maßnahmen im Ausland)
  • ambulante erzieherische Hilfen (Familienhilfe, Einzelfallhilfe, Soziale Gruppenarbeit)
  • kommunale Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit (Jugendreferate, Schulsozialarbeit)
  • Jugendberufshilfe (Vorbereitung auf Schulabschluss, Hilfe beim Übergang Schule-Beruf, Ausbildung im Metallbereich)

Ziel ist es, Jugendliche und Heranwachsende so zu stärken, dass sie ihr Leben selbständig in die Hand nehmen können und in der Lage sind, sich selbst zu helfen. Durch unsere Jugendarbeit wollen wir einen Beitrag zur Verbesserung der Entwicklungsmöglichkeiten und der Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen leisten.

Pädagogische Grundlage der Arbeit ist ein alltags- und handlungsorientierter Ansatz, der mit Beschäftigungsinhalten sowie sport- und erlebnispädagogischen Elementen verknüpft ist.

Zitate zum Waldhaus

"Wahnsinnig innovativ
 Auf Zack in allen Bereichen
 Leckerer Latte Macchiato
 Dauerhafte Perspektiven
    schaffen
 Hildrizhausener Ursprung
 Aktueller denn je
 Unverzichtbar
 Ständig in Bewegung"
Bürgermeister Matthias Schöck

Was schaffst Du?

Chancengeminderte Jugendliche können hoffen. Das Waldhaus und fünf Schönbuchgemeinden kämpfen gegen Jugendarbeitslosigkeit

Auf dem Weg zur CO2-freien Jugendhilfeeinrichtung

Mit der Errichtung einer Holzhackschnitzelanlage als Alternative zur Ölheizung hat das Waldhaus den ersten Schritt in Richtung CO2-freie Jugendhilfeeinrichtung getan.