ProWerk

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in
Description
Die Projektwerkstatt ProWerk ist ein ein- bis zweijähriger Lehrgang, bei dem chancengeminderte Jugendliche ab 14 Jahren durch berufsvorbereitende Qualifizierung und Beschulung gefördert werden. Sie können auf diese Weise trotz erheblicher Lern-, Leistungs- und Sozialisationsdefizite an den Angeboten des strukturell veränderten Arbeits- und Ausbildungsmarktes teilhaben. Neben Berufsqualifizierung und -orientierung erhalten die Jugendlichen die Möglichkeit zur externen Hauptschulabschlussprüfung. Ebenso wird bei ProWerk die Berufs-, Ausbildungs- und Arbeitsmarktreife der Jugendlichen gefördert. ProWerk verbindet projektorientiertes Arbeiten und Heranführen an schulisches Lernen mit persönlichkeitsbildenden Angeboten sowohl in der Gruppe als auch in Einzelförderung.
Inhalte

Inhalte

  • Schulische Bildung mit der Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss (Schulfremdenprüfung)
  • Gruppenpädagogische und erlebnispädagogische Angebote
  • Einzelförderung und Krisenintervention
  • Berufsorientierung und -vorbereitung mit sozialpädagogischer Begleitung
  • Berufs- und Arbeitserprobung mit Betriebspratika
  • Qualifizierungsmaßnahmen
  • Schulische Diagnostik (Ist-Stand Erprobung)
  • Enge Zusammenarbeit mit Betrieben in der Region und anderen Institutionen
Aufgaben und Ziele

Zielgruppe

  • Weibliche und männliche Jugendliche ab 14 Jahren
  • Schulverweigerer
  • noch nicht ausbildungsreife Jugendliche

Dauer / Plätze

  • 8 Plätze
  • 1-2 Jahre Dauer
  • Aufnahme ganzjährig

Ziele

  • Entwicklung beruflicher Perspektiven und Erweiterung des Berufswahlspektrums
  • Förderung der Berufsreife durch praktische Arbeitsprojekte in verschiedenen Arbeitsfeldern
  • Erwerb arbeitsrelevanter Schlüsselqualifikationen und Vehaltensweisen
  • Heranführung an betriebliche Realität und Arbeitsalltag über Durchführung von begleiteten Betriebspraktika
  • Entwicklung sozialer Kompetenzen
  • Förderung der Selbstbestimmung und Selbstbehauptung der TeilnehmerInnen im Rahmen der Hilfe zur Erziehung
Ansprechpartner

Eckardt Keusen und Kathrin Stegmüller

Waldhaus gGmbH
Jugendberufshilfezentrum
Böblinger Str. 130
71065 Sindelfingen
Tel. (07031) 410689-20 (Frau Stegmüller)
Fax (07031) 410689-28
Mobil 0172 – 2035511
prowerk@waldhaus-jugendhilfe.de

Info