Regel-Wohngruppe

Gemeinsam lernen, den Alltag zu meistern

Wenn bei Kindern oder Jugendlichen immer mehr aus dem Ruder läuft, sie öfter die Schule schwänzen oder dem Arbeitsplatz fernbleiben, muss man gegensteuern. Aber wie?
Verhaltensauffällige Jugendliche, die nicht länger bei ihren Eltern oder Erziehungsberechtigten leben wollen oder können, finden in der Regel-Wohngruppe neuen Halt.

Gemeinsam mit anderen Jugendlichen lernen sie, Schritt für Schritt ihren Alltag wieder geregelt zu gestalten.

Betreute Jugendliche: 

  • Für männliche Jugendliche ab 14 Jahren
  • 8 Plätze
  • 4 bis 5 Betreuer/innen
  • Betreuung über Tag und Nacht
  • Unterbringung in Einzelzimmern

Besonderheiten

  • Möglichkeiten zur Ausbildung in den Waldhaus-Werkstätten
  • Jugendliche können ihren Hauptschulabschluss nachholen
  • Interner Therapeutischer Fachdienst

Konzept:

  • Gruppe als Lebensmittelpunkt und Lernfeld
  • Individuelle Wochenplanung
  • Eindeutige Bezugspersonen
  • Strategien erlernen zur Lösung von Konflikten
  • Klare Strukturen im Alltag erlernen
  • Beratung und Begleitung rund um Schule und Ausbildung
  • Begleitende Erlebnis- und Freizeitpädagogik
  • Gruppenabende, Gruppensitzungen
  • Systemische Elternarbeit
  • Suchtkonzept
  • sexualpädagogisches Konzept

Ziele:

Jugendliche sollen

  • lernen, ihren Alltag für sich zu strukturieren und ihn dadurch besser zu bewältigen
  • lebenspraktische Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernen

Die Ansprechpartner:innen

Michael Weinmann

Bereichsleiter
Tel.: (07034) 9317-42 weinmann@waldhaus-jugendhilfe.de

Daniela Bosch

Teamleiterin
Tel.: 07034-9317-57 d.bosch@waldhaus-jugendhilfe.de